zurück

Einladung zum Spieletag am 19.05.2018 in Jerxheim

Anlässlich des 1ten Geburtstages der Kinderfeuerwehr Jerxheim wurden alle Kinderfeuerwehren des Landkreises Helmstedt zu einem Spieletag eingeladen. Sechszehn Kinderwehren mit weit über 100 Kindern hatten ihre Teilnahme zugesagt. Wir, die kleinen Feuerstrolche aus Süpplingen, hatten uns im Vorfeld mit 12 Kindern und drei Betreuern angekündigt. Am Morgen der Abfahrt schrumpften wir leider auf 7 Kinder zusammen, was unserer Vorfreude aber keinen Abbruch tat. Früh um 8:50 Uhr ging es mit dem MTW und einem Privatfahrzeug auf in Richtung Jerxheim. Wir meldeten uns an und übergaben unser Geburtstagsgeschenk an die Kinderfeuerwehr Jerxheim. Ausgestattet mit einem Laufzettel für die 18 Spielstationen warteten wir gespannt auf den offiziellen Start. Immer mehr Kinderfeuerwehren trafen ein und wir begrüßten den ein oder anderen Schulfreund aus den Nachbarwehren. Das Wetter hielt sich. Es gab zwar ein paar Regentropfen, aber die konnten uns nicht davon abhalten, mit den anderen um die Wette zu eifern. Endlich ging es, nachdem wir von Wolfgang Due von der Jerxheimer Wehr, begrüßt wurden los.

Die Jerxheimer haben sich mächtig Mühe gegeben und großartige Stationen aufgebaut. Es gab auf dem großzügigen Gelände eine Bobbycar Strecke, eine Dosenwerfanlage, Torwandschießen, Sackhüpfen, eine Löschaufgabe ….. .

Wir haben für die Spielstationen meist eine 6er Wettkampftruppe gebildet. Einer war immer der Ersatzmann und wurde entsprechend getauscht. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, sodass die Zeit wie im Flug verging. In Erinnerung wird uns wohl die Sommerski-Disziplin und das Mutter-Schraube-Spiel bleiben. Hier kam es wie bei vielen Aufgaben auch auf die Teamfähigkeit an. Beim Mutter-Schraube-Spiel ging es darum, innerhalb von zwei Minuten, Schrauben aus einem Behälter mit passenden Muttern zu versehen. Da haben wir zum Erstaunen der Standbetreuer eine unheimlich gute Zahl vorgelegt. Wir schafften es 66 Schrauben mit Mutter zu versehen!

Die Zeit verging viel zu schnell! Gegen 13:20 Uhr gab es die Verabschiedung mit ein paar Reden der offiziellen Gäste. Die hielten sich aber an die Vorgabe und fassten sich kurz. Jede Gruppe bekam eine Urkunde und für jeden Teilnehmer gab es noch eine Medaille. Die Auswertung der Ergebnisse wird noch erfolgen und den Betreuern mitgeteilt.

Glücklich und geschafft ging es wieder zurück nach Süpplingen. Zuvor stärkten wir uns aber noch mit einer Portion Pommes und einem kühlen Getränk in Schöningen.